zur Website der Reformierten Landeskirche Aargau

Pädagogisches Handeln
der Reformierten Landeskirche Aargau



Pädagogisches Handeln der Reformierten Landeskirche Aargau

Stritengässli 10
5001 Aarau

 

Telefon 062 838 09 60
Fax 062 838 00 29

 

info@ph-aargau.ch
www.ph-aargau.ch

Startseite   Fachstellen   Veranstaltungen   Kontakt

Eduqua-zertifiziert


Sitemap

Seite drucken

Seite weiterempfehlen




Suche:

 

PH-Konzept

Die Grundsätze des Pädagogischen Handelns oder «1 – 3 – 5»

...eine Linie
Alle Aktivitäten im Pädagogischen Handeln kommen von der eigenen Taufe her oder führen auf die eigene Taufe hin.
Die Reformierte Landeskirche Aargau bringt für diese Sicht gute theologische und pädagogische Gründe ein. Bei der Kindertaufe steht im Vordergrund, dass jeder Mensch – unabhängig von irgendeiner Leistung – von Gott angenommen ist. Ich bin eingeladen, einen Glaubensweg zu gehen. Die Erwachsenentaufe ist Ausdruck des Unterwegsseins im Glauben.
In einer pluralen Gesellschaft sind viele und unterschiedliche Biografien gegeben. Taufe, auch verstanden als individueller Entwicklungsprozess, trägt der offenen Gesellschaft Rechnung.
Im Bewusstsein vieler Menschen mit evangelisch-reformierter Tradition steht nach wie vor die Konfirmation im Mittelpunkt. Hier ist Offenheit für einen Perspektivenwechsel gefragt. Mit zum Perspektivenwechsel gehört, dass die Konfirmation in der Reformierten Landeskirche Aargau als Perle einer Kette wahrgenommen wird.

 ...drei Formen
1
Katechese mit ihren vielfältigen Unterrichtsformen am Lernort Schule und am Lernort Kirchgemeinde. Der kirchliche Religionsunterricht am Lernort Schule versteht sich primär als christlicher Unterricht (konfessionell oder ökumenisch erteilt). Er wird von den Kirchen inhaltlich, personell und finanziell verantwortet. Der kirchliche Religionsunterricht am Lernort Schule ist vom Fach «Ethik und Religionen» zu unterscheiden, das einem religionskundlichen Ansatz folgt und vom Staat verantwortet wird (1).
2
Gottesdienstliche Feiern: Fiire mit de Chliine, Kinder in der Kirche, Jugend-, Familien- und Gemeindegottesdienste.
3
Angebote der offenen und verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit: Kindergruppen, Jungschar / Jugendgruppen, Treffpunktangebote und Einzelveranstaltungen.
...fünf Teile
PH1 Eltern und weitere Erziehungsberechtigte von Kindern von 1 bis 7 Jahren
PH2 Kinder von 7 bis 11 Jahre
PH3 Teenager von 11 bis 14 Jahren
PH4 Jugendliche von 14 bis 16 Jahren
PH5 Junge Erwachsene ab 16 Jahren
Hier finden Sie eine vereinfachte grafische Umsetzung des Konzepts: PH-Weg (PDF).